Wie erfasse ich die Kontaktpersonen-Nachverfolgung mit Service-QR?

Herzlichen Glückwunsch zur Nutzung unseres Service-QR™

Im folgenden geben Wir Ihnen ein paar nützliche Tipps zur Nutzung unseres Online-FormPortal:

Das Hinweisen

Nettigkeit ist wichtig!

Fragen Sie Ihren Gast höflich ober er ein Smartphone oder Tablet besitz und weisen Sie Ihn auf die digitale Kontaktpersonen-Nachverfolgung hin.

Sind Sie Ihrem Gast wenn nötig behilflich und zeigen Sie Ihm, z.B. anhand Ihres eigenen Smartphones, wie man einen QR-Code abscannt.
(Kamera oder QR-Scanner)

 

Sollte ein Gast kein o.g. Gerät besitzen, so finden Sie in Ihren Emails und Ihrem Kundenportal ein, an das Gesetz angepasstes Formular zum ausdrucken.
(Bedenken Sie das diese „Handzettel“ gegen die DSGVO verstoßen, da Ihre Mitarbeiter Einsicht in die Kontaktpersonen-Nachverfolgung-Daten haben!)

Das Registrieren

Die Registrierung ist simple, freundlich und rechtssicher aufgebaut

Es werden nur die Pflicht-Angaben (siehe „CoronaVO Gastätten“) von Ihrem Kunden abgefragt.

Weisen Sie Ihren Kunden darauf hin, das seine Daten unter höchster Verschlüsselung gespeichert und automatisiert nach 4 Wochen anonymisiert und gelöscht werden.

smartmockups_kgbe1vg6

Wie kontrolliere ich, ob Kunden sich korrekt registrieren?

In der CoronaVO ist dies klar geregelt:

Ja, es müssen die Daten von allen anwesenden Personen erhoben werden. Die Erhebung nur von einzelnen Anwesenden ist nicht ausreichend und stellt einen Verstoß gegen § 6 Absatz 1 der Corona-Verordnung dar, der auch mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Nein, die Vorlage eines Ausweises kann nicht verlangt werden.

Es gibt eine Pflicht zur Datenerhebung. Das bedeutet, der Gastwirt, Veranstalter beziehungsweise Betreiber – also die nach § 14 der Corona-Verordnung zur Datenerhebung Verpflichteten – müssen kontrollieren, ob die Angaben des Gastes, Kunden oder Besuchers vollständig und – im Falle der handschriftlichen Angabe – leserlich sind. Bei offensichtlich unrichtigen – also klar erkennbare Fantasienamen – oder unvollständigen Daten, hat der zur Datenerhebung Verpflichtete zumindest nachzufragen. Unterlässt er dies vorsätzlich oder fahrlässig, liegt ein Verstoß gegen die Datenerhebungspflicht vor, der mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Weitergehende Kontrollpflichten bestehen nicht.

Das Bußgeld muss zunächst einmal derjenige zahlen, der unrichtige Daten angibt, dies ist in aller Regel der Gast, Kunde oder der Besucher einer Veranstaltung. Im Einzelfall kann sich auch der nach § 14 der Corona-Verordnung zur Datenerhebung Verpflichtete ordnungswidrig verhalten, wenn er bei offensichtlich falschen, etwa erkennbaren Fantasienamen, oder unvollständigen Angaben seiner Pflicht zur Datenerhebung nicht nachkommt.

Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/bussgelder-fuer-falsche-angabe-von-kontaktdaten/

Sie als Gastronom sind also verpflichtet, den Gast darauf hinzuweisen das er sich registriert. Da Sie keine Ausweis-Dokumente verlangen durfen, haben Sie nicht die Möglichkeit die Angaben des Gastes zu kontrollieren.
Sind Sie sich unschlüssig, durch z.B. auffälliges Verhalten des Gastes, ob dieser korrekte Angaben machen wird, können Sie jederzeit von Ihrem Hausrecht gebrauch machen.

Um Ihnen mehr Sicherheit zu geben, haben wir den nachfolgenden Abschnitt hinzugefügt:

smartmockups_kfwhqnxq

Der "Beweis"

Sie dürfen laut Gesetz, von Personen keinen Nachweis (Personausweis o.ä.) verlangen und sind somit nicht in der Lage die Daten auf Korrektheit zu überprüfen. Dies obliegt nur den Behörden / Beamten.

Ihre Plicht jedoch, liegt lediglich darin, die Registrierung Ihrer Kunden zu verlangen oder Sie bei nicht Erfüllung, zum Schutz anderer Kunden, des Hauses zu verweisen.

Sollten Sie also auf Nummer sicher gehen wollen, lassen Sie sich am Ende der Registrierung das Pop-Up „REGISTRIERUNG ERFOLGREICH“ vorzeigen.

Lassen Sie dann den Gast, vor Ihnen, auf den „OK“-Button drücken.

In diesem Pop-Up, wie auch im Hintergrund sind keine Kunden-Daten einsehbar!

Im Durchschnitt dauert der Registrierungs-Vorgang weniger als 30 Sekunden.

Gehen Sie also auf Nummer-Sicher und nehmen Sie sich die Zeit!

Was tun wenn die Daten von den Behörden verlangt werden?

Anfrage-Formular

Sollte der Fall auftreten, dass das Gesundheitamt oder die Ortspolizeibehörden die Liste Ihrer Kontaktpersonen-Nachverfolgung, zur Verfolgung von Infektionswegen benötigen, können die Behörden diese über den Link oder den QR-Code auf Ihrer GASTRO-ID – Karte anfordern.

Nach Validierung der Behörde, werden wir dieser ein verschlüsseltes Daten-Paket mit den angeforderten Daten zukommen lassen.

Sie brauchen nichts weiter unternehmen!

smartmockups_kgbe35jx